3. Mainzer Racketlon Turnier in der TSA MAINZ

Racketlon – Power, Geschwindigkeit und Flexibilität

Tobias Kreckel gewinnt 1. Mainzer Racketlon Turnier

14 Starter in zwei Konkurrenzen beim 3. Mainzer Racketlon Turnier – eine gute Zahl für die Premieren-Veranstaltung! Im Schläger-Vierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis hatte Tobias Kreckel die Nase vorn. Nach einem Halbfinal-Sieg gegen Alexander Feller, setzte sich der Hofheimer im Finale knapp mit acht Punkten Vorsprung gegen Vitali Go (Heidelberg) durch und sicherte sich den Titel. Platz drei ging an Robert Szymczak, der in der Bundesliga für den Moerser Racketlon Verein aufschlägt. Im B-Feld gingen sechs Spieler an den Start. „Es freut mich besonders, dass unser B-Feld ausschließlich aus Racketlon-Neulingen bestand, die wir von diesem tollen Sport überzeugen konnten“, sagte Turnierleiter Robert Szymczak. Die Lokalmatadoren Andreas Brinkmann und Adrian Hüttl belegten in ihrer Dreiergruppe jeweils den ersten Platz und zogen somit in das Finale ein. Dort siegte Brinkmann deutlich mit 29 Punkten Vorsprung. Aslam Panezai aus Darmstadt sicherte sich den dritten Platz.

3. Mainzer Racketlon Turnier 3. Mainzer Racketlon Turnier 3. Mainzer Racketlon Turnier